Fortbildung

Teil 1 – PEKiP-Grundkurs

Der Grundkurs umfasst 100 UStd. in Präsenzphasen verteilt über ca. 9 Monate und rund 50 Stunden Selbststudium. Die TeilnehmerInnen erarbeiten sich im Grundkurs Theorie, Methodik und Didaktik des Prager-Eltern-Kind-Programms. Sie verknüpfen ihre Erfahrungen, Kompetenzen und Kenntnisse aus ihrer sozialpädagogischen Profession mit den Anforderungen an eine PEKiP-Gruppenleitung.

Inhalte der Fortbildung sind u.a.:

  • PEKiP-Spiel- und Bewegungsanregungen im ersten Lebensjahr
  • Entwicklungspsychologische Grundlagen im ersten Lebensjahr
  • Pädagogisches Handeln in einer Eltern-Kind-Gruppe
  • Förderung von Lernprozessen bei Erwachsenen und Kindern in einer Gruppe

Teil 2 – PEKiP-Gruppensupervision

An den Grundkurs schließt sich die PEKiP-Praxis und die Supervisionsphase mit 40 UStd. über ca. 9 Monate an.

Die TeilnehmerInnen leiten eigenständig erste PEKiP-Gruppen und werden in dieser Zeit durch eine PEKiP-Ausbilderin in kleinen Gruppen supervidiert.

Das PEKiP-Zertifikat

Nach erfolgreich abgeschlossener Fortbildung (Grundkurs und Supervision) erhalten die TeilnehmerInnen das PEKiP-Zertifikat.

Mit der Unterzeichnung des Nutzungsvertrages sind die zertifizierten PEKiP-GruppenleiterInnen berechtigt, den rechtlich geschützten Markennamen PEKiP sowie das Logo des PEKiP-Vereins werbend für ihre PEKiP-Gruppenarbeit kostenlos zu nutzen.

Gebühren

  1. PEKiP-Grundkurs: € 1490,00 (exkl. Unterkunft und Verpflegung)
  2. PEKiP-Gruppensupervision: € 1090,00 (exkl. Unterkunft und Verpflegung)

Die TeilnehmerInnen erhalten hochwertige Arbeitsmaterialien sowie einen Zugang zum Medienportal für PEKiP-Werbematerialien. Auf der Homepage des PEKiP e.V. können die PEKiP-GruppenleiterInnen kostenlos ihre PEKiP-Gruppen bewerben.