Geschichte

*1973 Übertragung der Forschung von J. Koch auf die Gruppensituation und Entwicklung des gruppenpädagogischen Konzeptes. Start der Eltern-Kind-Gruppen. Die Konzeptgründerinnen sind neben Prof. Dr. Christa und Prof. Dr. Hans Ruppelt: Gudrun Kampmann, Dr. Dana Kubani, Liesel Polinski, Erika Roch, Gertrud Scherer, Annegret Thierhoff (Artikel in Der Sozialarbeiter 1-1978)

*1978 Namengebung: Prager-Eltern-Kind-Programm (PEKiP) Konzeptentwicklung zur zertifizierten beruflichen Fortbildung in der Fachgruppe Elternbildung im DBS(Curriculum). Start der Zertifikatsfortbildung.

*1988 Gründung des PEKiP Vereins (e.V.)

*1992 PEKiP® - PEKiP wird ein eingetragenes Warenzeichen des Prager-Eltern-Kind-Programm (PEKiP) e. V.

*1998 Patentschutz für Österreich ,Schweiz, Beneluxländer, Tschechische Republik

*1994 Gründung einer Geschäftsstelle in Duisburg

*2013 Zertifizierung durch den Gütesiegelverbund Weiterbildung